Terminkalender

Vorheriger Monat Vorheriger Tag Nächster Tag Nächster Monat
Nach Jahr Nach Monat Nach Woche Heute Suche Zu Monat
Als iCal-Datei herunterladen
Fluglehrerlehrgang FI-U25
Vom Mittwoch, 1. August 2018
Bis Donnerstag, 2. August 2018
Aufrufe : 324

 

Weltpremiere: Erster FI-Lehrgang mit gleichzeitiger Qualifikation zum Trainer am Crosswindsimulator Xwind200 im Xwint Training Center Germany

Die Teilnehmer des Lehrgangs werden sowohl für die FI-Ausbildung wie auch für die Ausbildung am Xwind Training Center Germany eine Leistung erhalten die getragen von ehrenamtlichen Engagement und Sponsorship ihnen eine frühe Qualifikation ermöglicht. 

Jung Fluglehrer werden zu können bietet die Möglichkeit früh und unverkrampft Erfahrung als Fluglehrer sammeln und weitergeben  zu können. Neue gesellschaftliche und technische Strömungen finden Eingang in die Flugschulung und der oben erwähnte Generationen-Gap bei den Fluglehrern wird wieder geschlossen.

 

Teilnehmer

Der Lehrgang setzt sich aus maximal 8 jungen Teilnehmern unter 25 zusammen,

Es findet ein FI(A) Lehrgang im Luftsportverein Straubing e.V. statt. Der Verein ist im Luftsport Verband Bayern e.V für die Durchführung des FI(A) Lehrgangs innerhalb der ATO DE-BY-ATO.005 qualifiziert.

Die Ausbildungsleitung liegt beim Vereinsausbildungsleiter Motorflug des LSV Straubing. Dieser wird unterstützt durch qualifizierte und ehrenamtlich tätige Theorielehrer und Fluglehrer-Lehrer und technisches Personal des LSV Straubing. Die Vereinsmitglieder verzichten in der Lehrgangszeit auf die Reservierungsnutzung der eingesetzten Motorflugzeuge und stellen die Infrastruktur zur Verfügung.

Es beginnt mit dem 25 stündigen Lehrgang Lehren und Lernen. Anschließend werden jeweils 100 Stunden Theorieunterricht, 25 Stunden praktische Flugschulung und eine Kompetenzbeurteilung als FI(A) durchgeführt.

Die Flugzeuge sind die Ausbildungsflugzeuge des LSV Straubings und durch Sponsoren zur Verfügung gestellte Flugzeuge, die in die Ausbildung gemeldet werden und beinhalten einfache Trainer, komplexe Motorflugzeuge, Kunstflugdoppelsitzer und Spornradflugzeuge.

Ergänzend werden die jungen FIs am Crosswindsimulator im Xwind Training Center in EDHF trainieren und die Unterrichtsberechtigung am Xwind Training Center Germany erhalten. Diese Ausbildung wird u.a. durch folgende Sponsoren ermöglicht:

Dachsel Flugmotorenreparatur GmbH

Porta Air Service GmbH&CoKG

Verband der Luftfahrtsachverständigen e.V

Global Aviation Piper parts GmbH

Scan Aviation GmbH

aps Aviation Part Service GmbH Wolfgang Dillbaum

Hans Obermeier "Mr. Beechcraft"

Xwind Airfield-Guide Anja Wolffson