Werden Sie ein Crosswind-Spezialist


Erfahrung mit Seitenwind ohne den Boden zu verlassen
 


Intuitive Reaktionen bei Seitenwind und Böen
 


Ein sichererer Pilot sein nach einem Training im Xwind

 

Seitdem die Flugfelder durch Landebahnen ersetzt wurden, kämpfen Piloten darum, die Technik zur Landung bei Seitenwind zu erlernen.

Auch heute noch erlangt man die Sicherheit bei Seitenwindlandungen meist nur durch Trial and Error ... manchmal mit katastrophalen Folgen.

Durch den Xwind Simulator für Seitenwindlandungen wird sich das ändern. Mit dem Training im Xwind meistern Sie Seitenwindlandungen ohne das Risiko eines Unfalls. Durch die Koordinationsübungen und die reale visuelle Umgebung im Xwind werden Ihre Reaktionen bei Seitenwindlandungen intuitiv.

Dieses werden Sie bei Ihrem nächsten Flug feststellen ...
Mit Sicherheit!

Mehr zum Xwind 200 Simulator ...

FAZ online - Im Xwind-Simulator

das Seitenruder betätigen. Das Ganze ist beweglich, der Simulator neigt sich je nach Querruderausschlag wie ein echtes Flugzeug in Schräglage. Außerdem versetzt es den mittels Elektromotor angetriebenen Simulator sekundenschnell um bis etwa zwei Meter zu jeder Seite, wenn der Pilot nicht schnell genug mit Steuereingaben reagiert. Also ungefähr so, wie ein Flugzeug bei starkem Seitenwind auch von der Mitte der Landebahn abdriften würde.

Hier in Itzehoe stehen allerdings Privatpiloten im Mittelpunkt. Bild: Frank Herzog

Der Pilot versucht nach einer vorherigen Theorieeinweisung in die richtige Technik nun, durch koordinierten Einsatz von Quer- und Seitenruder immer möglichst genau in der Mitte der Landebahn zu bleiben. Der Instruktor kann den imaginären Wind je nach Lernerfolg stärker einstellen. Zudem gibt es einen Modus, in dem statt konstantem Seitenwind einzelne Böen dem Piloten im Simulator das Leben schwermachen.

Der Xwind-Simulator ist in Europa bisher einzigartig, in den Vereinigten Staaten ist diese Schulung eher geläufig. Privatpiloten vor allem aus dem deutschsprachigen Raum kommen deshalb nach Itzehoe, um gefahrlos Landungen bei Seitenwind zu üben. Dabei fliegen etwa drei Viertel dieser Piloten einmotorige Propellermaschinen wie etwa Cessna 172 oder Piper PA-28. Die restlichen 25 Prozent der Teilnehmer stammen aus der Ultraleichtfliegerei. Denn mit den bis zu 472 Kilogramm schweren Ultraleichtflugzeugen ist das Landen bei Seitenwind noch anspruchsvoller als mit den massiveren Maschinen der Echo-Klasse, die bis zu zwei Tonnen wiegen dürfen.

Wer will, kann im Anschluss an die Simulatorschulung eine Flugstunde in einer Cessna 172 mit Fluglehrer buchen, um das zuvor Gelernte direkt in die Praxis bei echtem Seitenwind umzusetzen. Auf den ist in Itzehoe eigentlich immer Verlass. 

Die nächsten Termine

22 Okt 2018
SIM&FLY
06 Nov 2018
SIM & ICAO-ELPT L4+5
07 Nov 2018
SIM&FLY
21 Nov 2018
SIM&FLY
01 Dez 2018
SIM&FLY

Monatsübersicht Termine

Oktober 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31

MEET OUR TEAM


Professional & Outstanding ideas of our passionate team makes us unique in every sense.

Team

Ralf Czyrnik
Xwind Trainer
Ansprechpartner für individuelle Trainingskonzepte

Team

Frank Manthey
Xwind Cheftrainer

Team

Tom Jülich
Xwind stellv. Cheftrainer